Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Piemont und seine Seitentäler 2011
3 Wochen auf dem Trekking-Rad mit Sack und Pack durchs Piemont

Vom 23.07. - 13.08.2011

? km
 ?Hm

Tenero - Locarno - Santa Maria Maggiore (Centovalli) - Domodossola - Santhia - Ivrea - Lanzo Torinese - Val di Ala - Turin - Colle de Lys - Valle di Susa - Oulx - Bardonecchia - Cesana - Sestriere - Valle del Chisone - Fenestrelle - Colle delle Finestre - Torre Pelice - Paesana - Saluzzo - Valle Varaita - Sampeyre - Colle dell´ Agnello - Colle di Sampeyre - Elva - Prazzo - Colle dei Morti - Dronero - Cuneo





Die monumentale Wallfahrtskirche in Re im Valle Vigezza


Auf dem Weg nach Lanzo Torinese bei Vauda


Der Palazzo Reale in Turin





Hier darf man nicht zu zart besaitet sein...





Der Champion an der olympischen Flamme von 2006 in Sestriere





Das riesige Forte Fenestrelle im Chisone-Tal


Auf dem Weg zum Colle delle Finestre





Forte Serre Marie


Einer der legendären Anstiege des Giro d´Italia: die nicht asphaltierte Auffahrt am Colle delle Finestre





Erinnerungen kommen auf...


Lecker Fallobst!





Zähne zusammenbeißen und rauf!


... auch wenn die Sicht mal nicht ganz so gut ist.





Mit Gepäck nicht machbar: die letzten Kilometer zum Colle dell´ Agnello auf der italienischen Seite


Treuer Begleiter: der Monviso (3841 m)


Grenzstein am Colle dell´ Agnello, vierthöchster Alpenpass


Der Übergang vom italienischen Valle Varaita in den französischen Parque National du Queyras


Kalt!


Schon wieder der Monviso




Am Colle di Sampeyre, dem Übergang vom Varaita ins Maira-Tal, nach einer harten, aber traumhaft schönen Auffahrt











Die Abfahrt ins Maira-Tal war nicht weniger beeindruckend








Auffahrt zum Colle dei Morti, geprägt von zahlreichen Almen








Originelle Sonnenuhr am Colle d´Esischie - man beachte den Zeiger!


Ein Pass - drei Namen


Zwei Piraten


Die Passhöhe von oben


Alte Militärstraßen - perfekt zum Mountainbiken











Die Teufelsbrücke in Dronero am Ausgang des Maira-Tals


Bahnhof in Cuneo


Die Piazza Galimberti in Cuneo


Abschied vom Piemont um 6.30 Uhr

Trekking Extrem!
Special Bine und der Webmaster besuchten wie im letzten Jahr Frankreich. Die Radreise von Clermont Ferrand bis Montpellier seht ihr wie immer bebildert im Netz und Touren 2017 "Auvergne".
Insgesamt waren schon 13918 Besucher (61376 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=