Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Tour 333333  

3 Etappen – 3 Pässe – 3mal Qualen – 3mal Sieger sein – 3mal etwas Unvergleichbares erleben – 3mal Spaß haben


    

Freitag, 04.06.2011
Brenner - Sterzing - Jaufenpass - Meran - Schlanders

98,2km
1490 Hm Aufstieg
2300 Hm Abstieg
6,15 Std. Fahrzeit


Bis auf die Überfahrung des Jaufenpasses führt die Strecke ausschließlich auf gekennzeichneten Radwegen entlang.






Start nach der Zugfahrt am Brenner. Auf was Uwe sich da einlassen sollte, konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen.




Überholvorhänge gehörten zur Tagesordnung. Leider wurden nur wir überholt. Dafür waren wir die wahren Genießer und kosteten jeden Meter vollends aus.


Kampf um jeden Höhenmeter; die Baumgrenze und damit der Pass rückten immer näher.




Gut gemacht, Uwe! Gleich ist der Bursche auf dem Jaufenpass und hat somit seinen ersten 2000er bezwungen.


Daumen hoch kurz vor der Passhöhe. Wir machten im Durchschnitt ca. 450 Hm pro Stunde.





Schade, das wir auf Grund der dürftigen Sichtverhältnisse nicht das ganze Alpenpanorama genießen durften; schön und imposant war´s trotzdem.




Passhöhe erreicht, obligarorischer Aufnäher als Souvenir gekauft. Leider mit Motorradfahrer aufgestickt. Die zahlreichen Motorradgruppen störten den Fahrpass schon etwas (sehr!).

Abfahrt vom Pass bis Meran: gute 45km. Überholt wurden wir dabei von einer Gruppe junger Fernradlerinnen! Respekt vor ihrer Leistung: Beachtet bitte: Ab St. Leonhard im Passeiertal gibt gibt es einen schönen Radweg bis Meran.


Prost auf diesen erlebnisreichen und harten ersten Tag. Beim Pernthalter Kurt schmeckte das erste Weißbier besonders gut.


Samstag, 05.06.2011
Schlanders - Glurns - Burgeis - Reschenpass - Fließ

94,7km
1400 Hm Aufstieg
  905 Hm Abstieg
5,57 Std. Fahrzeit








Pension Pernthaler mitten in Schlanders. Nette Gastgeber und gute Zimmer sorgten für einen rundum schönen "Feierabend".


Der Webmaster als "Doctor bike" bei der Reparatur. Noch in Schlanders riss Uwe die Kette. Was musste dieser Kerl für eine Kraft haben, haute er doch so fulminant in die Pedale. Es war beängstigend.


Auf dem bekannten Vinschgauradweg machten wir schnell Meter.


Eisessen in Glurns. Nur ein kurzer Stop. Getrödelt wurde ansonsten nicht.







Den herrlichen Radweg am Reschensee entlang zum heutigen Tagesziel.











Alkoholfreies "Passbier" am Reschenpass. Leider kein Genuss. Wir mussten die Suppe schnell abpumpen, da ein Gewitter nahte.


Wieder eine wohlverdiente Pause, wieder eine tolle Unterbringung. Dieses Mal im Hotel zur Traube in Fließ oberhalb des Inntals.


Sonntag, 06.06.2011
Fließ
- Piller Höhe - Imst - Hahntennjoch - Reutte

82,2km
1735 Hm Aufstieg
1915 Hm Abstieg
5,51 Std. Fahrzeit











Auf geht´s zur Piller Höhe. Vom Hotel weg ging es gleich mächtig zur Sache. Der Giftzwerg forderte unser ganzes Können und Aufmerksamkeit.










Wer auch immer steh uns bei! Uns passierte nichts Schlimmes. Uwes Stoßgebete halfen.


Herrlicher Blick auf das Hahntennjoch.




Geschafft! Glücklich! Ausgepowert! Der Respekt des Webmasters war Uwe sicher.


Mein Dank an Anderl für die tolle Tour. Aber immer brauche ich solche Qualen nicht.


Wieder einmal einen Pass bezwungen und fast gar nicht dabei geschwitzt.




Abschluss im Trailfinder-Refugium. Nach einer Stärkung durch Grillmeister Jul und der guten Seele des Headquarters, Bine, musste Uwe noch die Fahrt nach Stuttgart antreten.

Trekking Extrem!
Ganz aktuell eine Trekking-Tour von Österreich über Slowenien nach Trento im Trentino im Netz.

Saisonstart 2017 !
Endlich sind auch wir aus dem langen Winterschlaf erwacht und können Euch erste Impressionen aus der Bergwelt präsentieren!
Special Bine und der Webmaster haben das schöne Valle Maira im Piemont für eine Woche unter ihre Reifen genommen und sind dabei u.a auf der geschichtsträchtigen Maira-Stura-Kammstraße sowie der Strada delle Cannoni unterwegs gewesen!
Die Bilder sprechen für sich!
Insgesamt waren schon 13654 Besucher (60562 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=