Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Abens-Radweg 
Durch die Hallertau zum "Kuchlbauer"
                      

   

03. Mai: Freising - Marzling - Langenbach - Nandlstadt - Tegernbach - Mainburg - Siegenburg - Abensberg
Km: 71,65
HM: 642
Mitfahrer: Special Bine, Andy


Der Zug brachte uns von Geltendorf über München nach Freising. Das Wetter war traumhaft.


Endlich die Beschilderung des Abens-Radweg gefunden.


Spass muss bei dieser "knallharten" Tour schon sein.


Herrliche Farben auf unserem Weg und immer wieder Rapsfelder, die sich in de Sonne spiegelten.


Gottes gesegnete Blüten gedeien eben in der Hallertau am besten.


Im Vorgriff auf den Ernteeinsatz. Erkundungsfahrt durch eine riesige Hopfenplantage.








In Mainburg erreichten wir endlich die Abens. Wir hatten uns schon gefragt, warum der Radweg eigentlich Abens-Radweg heißt.


Und noch eine Köstlichkeit der Region. Der berühmte Abensberg-Spargel.


Die Altstadt von Abensberg. Noch suchen wir verzweifelt nach dem "Kuchlbauer".





Unsere Suche wurde belohnt und in einem netten Biergarten nahmen wir die erste Verköstigung der "Alten Liebe" vor.


Kalten Braten frisch aufgeschnitten, Presssack rot und weiss und dazu ein Bier.


Juhuuh, der Kuchlbauer - ein Mekka für Weißbierfreunde.


Auf dem Brauereigelände wächst ein neues Wahrzeichen; der Kuchlbauer-Turm entworfen nach Friedensreich Hundertwasser.


Die harte und qualenreiche Tour wurde an Bine`s Beinen sichtbar. Eben nichts blieb unversucht um Abensberg zu erreichen.

Trekking Extrem!
Special Bine und der Webmaster besuchten wie im letzten Jahr Frankreich. Die Radreise von Clermont Ferrand bis Montpellier seht ihr wie immer bebildert im Netz und Touren 2017 "Auvergne".
Insgesamt waren schon 13917 Besucher (61236 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=