Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Salzburger Land 2004


08. August: Thummersbach - Hundstein - Maria Alm - Maishofen - Thummersbach.
KM 47,60; HM 1498; Std. 03:54.


Wie ich finde eine der wirklich lohnenden Biketouren im Salzburger Land, mitten im Herzen der Dientener Berge. Mit herrlichen Ausblicken auf das Steinerne Meer, die Loferer Steinberge und die Hohen Tauern. 
Ganz im Gegensatz zu den Hinterglemmer und Leoganger Liftfreaks findet ihr hier noch die wahren Biker. Zumindest die Auffahrt erfolgt abseits vom Trubel. Übrigens Trailsüchtige kommen am Hundstein auch auf Ihre Kosten. Die müssen dann die Route vom Hundsteinhaus auf dem direkten Weg nach Thummersbach suchen. Diese ist mittler Weile gut frequentiert und von daher nicht zu verpassen.



Die komplette Auffahrt findet auf einer gleichmäßig ansteigenden Forststraße statt, ist wegen ihrer Länge aber nicht zu verachten. Respekt sei allen gezollt die oben ankommen.










09. August: Pürzelbach - Stockhaus - Hirschbühel - Hirschbichel - Dießbach Stausee - Pürzelbach.
KM 36,13; HM 1122; Std. 02:53.


Für alle die sich auf dem Durchzug gen Süden befinden und die Route über den Steinpass, der Landesstraße 311 von Lofer in Richtung Zell am See wählen, sei ans Herz gelegt einen Zwischenstop der besonderen Art einzulegen und ins weitgehend unbekannte Gebiet um den Dießbach Stausee zu unternehmen. Die ganz harten Typen starten in Weißbach bei Lofer und wählen die Teerstraße mit 23 Prozent Steigung nach Pürzelbach.

Wir gehörten nicht zu dieser Spezies, haben wir doch noch einen nicht minder schönen Abstecher in den Nationlpark Berchtesgaden unternommen. Sehr um unser Wohl besorgt wurden wir direkt neben einer Sanitäranlage von japanischen Touristen auf die verbotene Trinkwasserentnahme aufmerksam gemacht. Diesen mussten wir die Mitteilung machen, dass diese Schilder nur zum Schutz gegen die weitere Wasserentnahme durch Touristen aus dem Reservoirs aufgestellt seien, die einheimische Bevölkerung dagegen von diesem Verbot ausgeschlossen sei.





Blick vom Stausee Richtung Hundstod, bzw. Ingolstädter Haus.






16. August: Im Rauriser Tal: Bucheben - Bodenhaus - Ammerer Hof - Filzenalm und zurück.
KM 35,23; HM 832; Std. 02:42.


Das Rauriser Tal führt uns direkt ins Herz der Goldberggruppe, einer der markanten Gebirgszüge der Hohen Tauern. Bis Mitte des 20ten Jahrhunderts wurde hier tatsächlich Gold abgebaut. Im Seidelwinkeltal wurden die ersten Aufzucht- und Wiederauswilderungsversuche mit Bartgeiern unternommen. Schön, die weitgehend gelungene Erhalt der bäuerlichen Kulturlandschaft. Wir bleiben aber im Haupttal, dem Hüttwinkeltal.

Bikermäßig gibt es für das Rauriser Tal leider nicht all zu viel zu berichten. Zudem wird die Freude durch renitente Almbauern geschmälert. Folge dessen sind Rundtouren hier leider nicht drin. Ein Wochenende in der Traumkulisse sollte man sich dennoch schon Mal gönnen.
















Trekking Extrem!
Ganz aktuell eine Trekking-Tour von Österreich über Slowenien nach Trento im Trentino im Netz.

Saisonstart 2017 !
Endlich sind auch wir aus dem langen Winterschlaf erwacht und können Euch erste Impressionen aus der Bergwelt präsentieren!
Special Bine und der Webmaster haben das schöne Valle Maira im Piemont für eine Woche unter ihre Reifen genommen und sind dabei u.a auf der geschichtsträchtigen Maira-Stura-Kammstraße sowie der Strada delle Cannoni unterwegs gewesen!
Die Bilder sprechen für sich!
Insgesamt waren schon 13654 Besucher (60479 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=