Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Alpbachtal


06./07. Juli im Alpbachtal


Mit zeitlicher Verzögerung, nach intensiver redaktioneller Diskussion wurden die Bilder ins Netz gestellt. Leider enthält die Dokumentation Bilder, auf denen Mitglieder der Trailfinder ohne Helm zu sehen sind. Von offizieller Seite möchten wir uns davon distanzieren und weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht im Sinn der Gründungsmitglieder ist und von einer Nachahmung abgeraten wird.

Vollblumig wurde der Event angekündigt. Als Höhenmeterfresserei sollte das Wochenende in die Geschichte eingehen. Wie so oft, etwas verhaltener war der Verlauf.

Teilnehmer:
Hans V.
Stefan
Mapi the guide

Reith im Alpbachtal - Steinbergalm - Inneralpbach - Panoramaweg - Hygna -Reith.
KM: 40,32
Hm: 1475



Treffpunkt an der Reitherkogelbahn . Die Pläne sind geschmiedet.


Hoppala so ein kleiner Verfahrer treibt den Puls auf mehr als 160. Alle Achtung, sieht trotzdem geschmeidig aus.


Alpbach liegt hinter uns. Wir erfreuen uns der durchwegs zurückhaltenden, bewahrenden, Bauweise der Bauernhäuser, eher tiroluntypisch.


Hoppala, nur ned umfalln! Am Hans hauts bei a Schlagzahl von 160+ die Körner raus. Da hilft auch kein Panorama mehr.


Ein paar aufmunternde Worte tut schon sehr wohl. Stellen die Laune wieder vollends her.


Brot - nein Danke. Riegel - ganz getreu der Vorbilder.


Ständig jenseits der 12% Marke gehts flugs bergauf. Wohl dem, der ultralight unterwegs ist. Echtes Werbefoto - leider mit besagtem Mangel.


Kurz nach der Seinbergalm. Fahrn ma rüber übers Steinbergjoch, oder kimmt er no. Wart ma.


Dokumentarisch festgehalten. Alles im Visier.


Ah, da schau her er kimmt. Respekt, der Todpunkt wurde überwunden. Auch zu Fuß muss Mann sich erst Mal durchbeißen.


Oder war da technische Unterstützung im Spiel?


Geimeinsam und vereint. So hatten wir es ja auch geplant. Die Überfahrt ins Zillertal wurde kurzer Hand in eine Alpbachtalpanoramafahrt umgewandelt.


Super Panorama mit Blick auf den charmanten Ort Alpbach. In diesem liefen schon die Vorbeireitungen für das abendliche Dorffest.


Pause mit Einkehrschwung. Schon wieder auf der Höhe.


Allem Anschein nach ein intensives Wortgefecht.


Auftakt am Dorffest. Hölla, wos is da mit de Mädles los? Umstellt von uns Trailfindern? Ham mir die Mädels aber in Verzückung gebracht.


Oder waren`s ihre Burschen.


In echtem Tiroler Beinkleid.


Die Tirolerin zeigt sich städtischer Mode durchaus aufgeschlossen.


Ein Dorffest mit Eintritt. Musikalisch war es ok. Zu Essen ließ es leider zu Wünschen übrig. 3x Spareribs. Des war ned unser Traum.


Am greana Bandl erkennt da Tiroler Jugendschutz, de kenna tringa was woin.



Sonntag 07. Juli
Reith im Alpbachtal - Kerschbaumer Sattel - Hart im Zillertal - Bruck - Reith.
KM: 27.13
HM: 854

Steile Auffahrt zum Sattel und toll Blicke ins Zillertal und ins Rofan.



Halt, erst Mal das Frühstück im gepflegten Garten genießen.


Ja, da kann man sich schon verhocken und reichlich spät an den Start kommen.


Also, kurze Runde. Kurz und Anfangs knackig. Aber erst Mal zur Doku. Mit voller Leidenschaft in Erfüllung des Webmasters Auftrag.








Mia san scho oben. So a 14%-er in da Sun is hoid a koa Spass ned.


Da mapi ganz Vorbild. Er hod an Helm immer auf.


Aber er ned. Do muss er se dann doch an Vortrag ohörn.


Brauchts gar ned so lacha.


I glaubs ned. Geholfen hods ned. Schauts euch bloß de o.


Da hint nei übern Buckel umme, da gehts zum Achensee.


Seht her, jetzt geht a geschützt bergauf.


Kalorien wurden verbrannt. Welch Glücksgefühl sich offensichtlich einstellt, werden diese dem darben Körper wieder zugeführt. Eine Wonne.


Trekking Extrem!
Ganz aktuell eine Trekking-Tour von Österreich über Slowenien nach Trento im Trentino im Netz.

Saisonstart 2017 !
Endlich sind auch wir aus dem langen Winterschlaf erwacht und können Euch erste Impressionen aus der Bergwelt präsentieren!
Special Bine und der Webmaster haben das schöne Valle Maira im Piemont für eine Woche unter ihre Reifen genommen und sind dabei u.a auf der geschichtsträchtigen Maira-Stura-Kammstraße sowie der Strada delle Cannoni unterwegs gewesen!
Die Bilder sprechen für sich!
Insgesamt waren schon 13376 Besucher (59891 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=