Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Weldener Weiher              

       
                                                                       

28. September 2014

Greifenberg - Finning - Dettenschwang - Wolfgrub - Reichling - Denklingen - Welden - Engratshausen - Waalhaupten - Landsberg - Reisch - Finning - Windach - Greifenberg

 
  97,5km
  984 Hm

Im Team:
- Ammersee Local Roland
- Webmaster Anderl
- Special Hans
- Mapi the Guide







Kurz nach dem Start streikte bereits der Umwerfer an Mapis Stomp. Dann auf zu Rolands Cousin nach Finning und schmieren.


Ähhh, eher pinseln mit dem guten Traktorenöl.


Unser Guide wie immer. Hatte zu Hause kein Melkfett aufgetragen. Das gute Öl wirds aber auch schon tun.


Durch Dettenschwang in Richtung Wolfgrub (Windach-Ursprung).


Mobiler Jägerstand, wir konnten es wieder einmal nicht glauben.


Super-Öl. Der Umwerfer lief wieder "wie geschmiert". Etwaige Staubpartikel hafteten ebenfalls mühelos und sorgten so für den "nicht erhofften" Schutzfilm.


Mapi die Spürnase hat sofort, obwohl gut getarnt, ein Unikum ohne Zähne entdeckt.


Und wir hatten unseren Spaß. Wär doch noch schöner - den locken wir aus der Reserve. Angesprochen mit der nötigen Vehemenz ging dann scho was. Langsam traute er sich aus seiner Deckung.


Ah, da! Der Fisch hat angebisssen. Jetzt versucht sich zumindest Roland um eine geistreiche Konversation.


Der Bursche und sein Hercules. Zwar ohne Pedal, aber heute gings ja noch zum Schrauber.


"Sehts her, da fehlt das gute Stück."



Der Versuch einer Wegbeschreibung. Wir haben nichts verstanden.


Durch Denklingen in Richtung Welden.


Endlich war auch Special Hans wieder einmal mit von der Partie. Wir haben uns sehr darüber gefreut.



Highspeedanderl lässt die Grasnarbe erstarren.


Zeigt der Daumen hoch zeugt dies von Übermut, lief es Dank des Rückenwindes wie von alleine.


Alles Roger, jetzt dürfen wir uns blos nicht noch aus den Augen verlieren.


Schöne Waldtrails durch die Wolfsschlucht.


Mit a bissel am Biss bist glei scho obn.


Und da war es dann doch passiert. Die beiden Guides ohne Rücksicht auf Verluste ließen Hans und den Webmaster einfach im Wald zurück. Die hatten aber ihren Garmin dabei und ließen sich nicht abschütteln.


Welden am See. Wir hatten uns wieder getroffen um uns in der Sonne sitzend zu stärken.


"Du Roland, i habs Dir doch gsagt, dem Webmaster mit seinem Garmin können auch wir nicht entfliehen."


Ein herrliches Fleckchen Erde, top Tipp von Roland.








Rückweg über Waalhaupten und Landsberg.


Zwei Originale der Region. Roland und seine "fast" unbenutzte Karte. Gefunden hatte er den Weg jeden Falls.



Hey Andi, den host ganz schee versägt.


Bei Finning gings nochmals auf Trails und später auch durch tiefen Morast.


Wer von den beiden Helden ist denn hier der bessere Poser?



Eine Flaschee war wohl scho überall. Was Roland seinem Material so alles abverlangt...


Heimwärts ins Trailfinder-Refugium. Die wohlverdiente Biere warteten schon.



Die Tour hat uns alles abverlangt. Sie waren nur noch Schatten ihrer selbst.


Zum Schluss hat uns Roland no so richtig neilassn.


Ohne Intensivwaschgang konnten wir die Räder nicht verladen.


Hey Leute, gefühlte 40 km-Tour. Warum nicht schon früher unter der Pergola?


Heid warn ma radeln, do derf ma doch a amoi a weng wos dringa, und laffa tuats guad.

Trekking Extrem!
Ganz aktuell eine Trekking-Tour von Österreich über Slowenien nach Trento im Trentino im Netz.

Saisonstart 2017 !
Endlich sind auch wir aus dem langen Winterschlaf erwacht und können Euch erste Impressionen aus der Bergwelt präsentieren!
Special Bine und der Webmaster haben das schöne Valle Maira im Piemont für eine Woche unter ihre Reifen genommen und sind dabei u.a auf der geschichtsträchtigen Maira-Stura-Kammstraße sowie der Strada delle Cannoni unterwegs gewesen!
Die Bilder sprechen für sich!
Insgesamt waren schon 13364 Besucher (59823 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=