Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Kaufbeuren - Kloster Irsee - Kempten              

   


8. Juni 2013

Kaufbeuren - Kloster Irsee - Aitrang - Obergünzburg -  Kempten


  82,7 km
1020  Hm





Der Routenverlauf zeigt; der Weg ist das Ziel. Nicht ganz. Interne Vorgabe: Start in Kaufbeuern und Ziel in Kempten, pünktlich
zum 17.38 er Zug. Locals wiesen uns den Weg durch das malerische Ostallgäu.


Wie kann so ein edles Exemplar auch im Zug vergessen werden. Poser könnens gut gebrauchen.







Ah, auf eahm san die Rindviecher ganz wuid.




Auf dem Weg nach Irsee gerieten wir auf einen für Biker gesperrten Trail.


War doch lohnend.


Scheinbar weglos.








Des Stronglight is hoid doch koa Shimano. Da wird der Schrauber noch nachbessern müssen.
 

Nur gut wenn man einen Torx-Schlüssel mit sich führt.


Zur Abwechslung auch mal was Erfreuliches am Kloster Irsee.




Das Ostallgäu, Deutschlands größte Rinderdichte lässt grüßen.




Unser Local führte uns aus dem Niemandsland und nahm uns ein paar Kilometer mit.






Dem forschen Tempo musste er Tribut zollen. Unter dem Vorwand auf ein reichhaltiges Wienerle Mittagessen verabschiedete er sich von uns.


Apropos verabschieden.


Im Ostallgäu auf die Karte zu schauen verschafft dir in jedem Fall Kontakt zu den Einheimischen.


Neuer Tipp: St. Alban. Bis zur Hauptstraße, dann rechts nach 200 Meter links ..... welch Redeschwall. Wir waren aufnahmefähig ...





... und haben es nach kurzem Bikecheck tatsächlich gefunden.




Da wartet schon der nächste Local, wenn auch ein gebürtiger Ettaler. Er versicherte uns ins Ällgäu nicht zwangsversetzt worden zu sein. Andi wagte Tuchfühlung.




Obergünzburg Zentrum.


Andi das Schleckermaul, so wie man ihn kennt. Das Bananen-Schokoeis ist nur zu empfehlen.


Der Genießer, die Diva. Hier war es wieder an der Zeit die Poserbrille zu zücken.


Immer den Blick auf die Allgäuer Alpen gerichtet.




Heißer Ritt in Richtung Dietmannried und weiter nach Kempten.




Er muß natürlich vor seine stinkerden Klamotten posieren. Das geht dann aber auch ganz anders...



... nämlich so!
Ah, da san ma scho. Die DB wart scho.

Trekking Extrem!
Ganz aktuell eine Trekking-Tour von Österreich über Slowenien nach Trento im Trentino im Netz.

Saisonstart 2017 !
Endlich sind auch wir aus dem langen Winterschlaf erwacht und können Euch erste Impressionen aus der Bergwelt präsentieren!
Special Bine und der Webmaster haben das schöne Valle Maira im Piemont für eine Woche unter ihre Reifen genommen und sind dabei u.a auf der geschichtsträchtigen Maira-Stura-Kammstraße sowie der Strada delle Cannoni unterwegs gewesen!
Die Bilder sprechen für sich!
Insgesamt waren schon 13364 Besucher (59828 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=