Made by Andreas Stalla und Dirk Schechert

Copyright by Andreas Stalla u. Dirk Schechert
 

Comer See 2014
Vom 19.04. - 23.04.14

Mitfahrer: Special Bine & Der Webmaster


Ein Urlaub mit bösen Folgen am von uns ansonsten doch so geschätzten Comer See




Unser Domizil, eine herrliche Ferienwohnung im Ort Vercana oberhalb von Domaso.






Der morgendliche Blick auf den Comer See und die noch verschneite Bergwelt.


Sonntag, 20.04.2014
Vercana - Domaso - Gravedona - Peglio - Monte Bodone

23,2 km
1050 Hm





Ausritt zur ersten Runde in Richtung Domaso.



Von Gravedona fuhren wir zunächst hinauf nach Peglio.



Toller Ausblick auf Gravedona.







An der Kirche in Peglio genossen wir einen herrlichen Ausblick auf den Lago di Lario.






Blütenpracht gesehen auf dem Weg in Richtung Livo.


Abzweiger in Richtung Monte Bodone. Nicht nur gut 500 Hm lagen nun vor uns - die Abfahrt sollte nicht gut enden.



Wegweiser ins Ungewisse - wären wir doch nicht hinauf gefahren.


Tolle einsame Bergwelt mit kleinem Bergsträßchen.


E

Natürliche Hindernisse bremsen uns kurzzeitig aus.





Blick auf Livo und das am See gelegene Domaso.



Welch ein Panorama - soviel Schnee auf den Gipfeln hätten wir uns nicht mehr erträumt.



Einfach gigantisch - den Monte Bodone hier fast erklommen.


Neugierige Vierbeiner waren hartnäckig darauf bedacht ihren Hunger zu stillen.


Das große Unglück auf der Abfahrt, irrwitzigerweise im Bild festgehalten. Bine wurde kurz darauf bewusstlos mit der Ambulanz ins Ospedale befördert. Wer weiß, was ohne Helm passiert wäre... Diagnose: Schädel-Hirn-Trauma, mehrfacher Schlüsselbeinbruch, Prellungen und Hämatome auf der kompletten linken Körperhälfte. Ein großes Lob an das gesamte Ärzteteam des Krankenhauses in Gravedona und an die freundlichen Helfer am Unfallort. Die Ursache scheint inzwischen  auch geklärt: Der linke Lenkergriff verrutschte bei der Abfahrt nach vorne und Bine griff instinktiv zu, leider dabei auch vehement in die Vorderbremse.

Dienstag, 22.04.2014
Monti di Vercana

20,1km
955 Hm



Anderl alleine am übernächsten Tag auf einer Runde rund um Vercana.

Ein freundlicher Biker auf dem Weg wünscht hiermit gute Besserung und keine bleibenden körperlichen Schäden.



Toller Aufstieg zu den Monti di Vercana, den Almen oberhalb von Vercana.




23% Steigung erfordern erhöhten Kraftaufwand.


Traumausblicke bevor der Singletrail einen wieder nach unten bringt.


Blicke in Richtung Sorico und das Veltlin.


Volle Konzentration ist hier angesagt.


Bewirtschaftete Almen laden auf einem Sonnenplateau zu einer Pause ein.





Ein traumhafter Singletrail beendet diese schöne Tour.


Der Webmaster genießt den Augenblick leider nicht wirklich richtig, sind seine Gedanken doch eher im Krankenhaus bei Bine.

Trekking Extrem!
Special Bine und der Webmaster besuchten wie im letzten Jahr Frankreich. Die Radreise von Clermont Ferrand bis Montpellier seht ihr wie immer bebildert im Netz und Touren 2017 "Auvergne".
Insgesamt waren schon 13918 Besucher (61351 Hits) hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=